News Contact Location Quality Technology Custom Manufacturing Products

Technische Einrichtungen der Fabriken.



Ein wissenschaftliches Versuchslaboratorium in Radebeul

Die Ausführungen im vorstehenden Abschnitt lassen bereits erkennen, daß ein Unternehmen von der Art und Größe der Chemischen Fabrik von Heyden ungewöhnlich vielseitige Einrichtungen nötig hat, um seinen Betrieb in Ordnung zu halten. Ergänzend mag hierzu noch folgendes bemerkt werden: Außer dem wissenschaftlichen Hauptlaboratorium verfügen auch die einzelnen Betriebe über eine Anzahl kleiner Betriebslaboratorien zur Unterstützung der Leitung und laufenden Beaufsichtigung der Fabrikation in den Betrieben selbst. Technische und Konstruktionsbüros stehen den Werkstätten vor, in denen Maschinen- und Rohrschlosser, Kupferschmiede, Schweißer, Bleilöter, Klempner, Elektriker, Mechaniker, Zimmerleute, Tischler, Böttcher, Maler und Kistenbauer für die Betriebe arbeiten. Eine Bauabteilung bearbeitet die Pläne für Um- und Neubauten und sorgt für dauernde Instandhaltung der zahlreichen und umfangreichen Gebäude durch Fabrikmaurer und zum Teil werksfremde Handwerker.
Eine gut eingerichtete große Packerei besorgt das Abpacken der verschiedenen Präparate in die vertriebsfertigen Apothekerpackungen, das Verpacken der Großprodukte zur Ablieferung an die Großabnehmer und an die Weiterverarbeiter und den Versand aller fertigen Erzeugnisse. Beide Werke verfügen über ein umfang-reiches Schienennetz mit direktem Gleisanschluß an die Staatsbahn; den Verkehr mit dieser vermitteln eigene elektrische bzw. Diesellokomotiven. Außerdem ist eine große Anzahl von Lastwagen in Betrieb. Weißig hat ferner eine eigene Entladevorrichtung an der Elbe für die Wasserfracht. Gegen Brandgefahr wachen eigene Fabrikfeuerwehren in Radebeul und Weißig unter der Führung der Branddirektoren Dr. H. Meyer und Prokurist P. Möller. Sie sind mit den modernsten Einrichtungen (Schaumlöschgeräte, Gasmasken u. a.) ausgestattet und stehen ständig zur Hilfeleistung bereit. Sie haben im Laufe der vielen Jahre leider schon häufig Gelegenheit gehabt, in aufopfernder Hingabe an ihre schwere Arbeit ihre hohe Leistungsfähigkeit zu beweisen. Eine mit allen modernen Maschinen (u. a. Hollerithmaschinen) ausgestattete statistische Abteilung erfaßt die Produktionszahlen und die Verkaufsergebnisse nach Warenkategorien, Ländern und Kunden und ist in der Lage, der Geschäftsleitung jede gewünschte Zahl innerhalb kürzester Frist vorzulegen. Die Ergebnisse der Fabrikationsbetriebe werden sorgfältig bis auf den kleinsten Kostenaufwand durch die Kalkulationsabteilung erfaßt und verarbeitet. Sie dienen als Unterlage für das Eingreifen der technischen Direktion in die einzelnen Fabrikationsstätten, und zusammen mit den Ergebnissen der statistischen Abteilung, dem Kaufmann als Wegweiser für seine Dispositionen. Die kaufmännischen Büros sind mit allen neuzeitlichen Hilfsmitteln ausgestattet. Für die Propaganda der Markenartikel und Spezialitäten der Firma ist eine unter einem Fachmann stehende eigene Werbeabteilung tätig. In allen wichtigen Handelsplätzen des In- und Auslandes bis nach dem Fernen Osten und nach Südamerika unterhält die Firma Vertretungen, vielfach auch eigene Gesellschaften, Büros und Niederlagen. Zum Zweck der Sicherung eines erfolgreichen Zusammenarbeitens all dieser vielen Teile der Werksorganisation ist schließlich eine unmittelbar der Direktion unterstehende, alle technischen Belange zusammenfassende und auswertende Einrichtung geschaffen worden.


INHALTSVERZEICHNIS
Zum Geleit
Die Vorgeschichte der Salicylsäure
Hermann Kolbe und seine Arbeiten über die Salicylsäure
Friedrich von Heyden und die Gründung seiner Fabrik im Jahre 1874
Die Überführung der Fabrik nach Radebeul und erfolgreiche Aufnahme der Fabrikation
Professor Kolbes Tod und Professor Schmitts Verbesserung der Salicylsäure-Synthese
Rücktritt Dr. von Heydens von der Fabrikleitung und Gründung der Firma Dr.von Heyden Nachfolger
Vergrößerung der Fabrik und Aufnahme wichtiger neuer Präparate
Überführung der Fabrik in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung und in eine Aktiengesellschaft in den Jahren 1896 und 1899
Bau und Inbetriebsetzung der Fabrik in Weißig
Gründung und Entwicklung der amerikanischen Fabrik
Weitere Entwicklung der Fabrik in Radebeul bis zum Weltkrieg
Die Tätigkeit der Fabrik und das Schicksal der amerikanischen Niederlassung während des Weltkrieges
Nach dem Weltkrieg
Neuere Spezialpräparate der Chemischen Fabrik von Heyden
Veränderungen in der Leitung der Fabrik. Belegschaft - Finanzen - Werkserneuerung - Arbeitsbeschaffung
Technische Einrichtungen der Fabriken
Soziale Einrichtungen der Firma


Quelle: CHEMISCHE FABRIK von HEYDEN - AKTIENGESELLSCHAFT, RADEBEUL-DRESDEN
1874-1934 - Erinnerungsblätter aus 6 Jahrzehnten, zusammengestellt von Dr. O.Schlenk, Radebeul

Verlag: Kupky & Dietze (Inh. C. und R. Müller), Radebeul

Arevipharma GmbH
Meißner Straße 35
D-01445 Radebeul
Web: www.arevipharma.com
Telefon: +49 (0)351 8314-0
Telefax: +49 (0)351 8314-2100
Geschäftsführung
Herr Daniel Hoffmann
Herr Dr. Dirk Jung
Handelsregister:
Amtsgericht Dresden, HRB 23835
USt-IdNr.: DE 240935001
Contact
Imprint
AGB
Privacy Statement
Copyright © 2019 • Arevipharma GmbH Generiert: 5 ms